Afrob_Köln_Copyright by Andreas Müller_Konzert und Festival Nerd - Essen - Germany

Respekt ist eine Aufgabe und wenn Sie einer gelöst hat dann Afrob! Der Abend im ausverkauften Bürgerhaus Stollwerk wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Vor circa 15 Jahren erschien Afrobs Solo-Debüt „Rolle mit Hip-Hop“ – mitten im Hype des Deutschraps. Die Fortsetzung „Abschied von Gestern“ ist leiser aber trotzdem kraftvoll! Am Mittwochabend bewies der 37-Jährige im Bürgerhaus Stollwerk, dass er immer noch der alte Afrob ist.

Das Bürgerhaus mutierte langsam aber sicher zu einem Hip-Hop Tempel in dem Sauna-Temperaturen herrschten, im Gegensatz zu den Außentemperaturen. Eine 2,5 stündige Party feierte Afrob mit seinem DJ auf der Bühne, zwischenzeitlich auch mit Überraschungsgast Rapper Umse! So manch einer fragte sich schon ob dieser Abend niemals enden sollte.

Seine größten Erfolge feierte Afrob einst an der Seite anderer: neben Xavier Naidoo, mit Samy Deluxe als „ASD“ oder als ständiger Begleiter von Max Herre und „Freundeskreis“. Zusammen mit Ferris MC sorgte er Ende der 90er Jahre mit „Reimemonster“ für eine regelrechte Hymne des deutschen Hip-Hops. Viele weitere Alben folgten von seitdem
und dabei ist sich Afrob immer treu geblieben.

Und genau deswegen waren die meisten der Besucher ins Bürgerhaus Stollwerk gekommen: Cooles mitwippen bei den neuen Songs, Springen und mitrappen bei den alten Songs, wie „Sneak Preview“ oder eben „Reimemonster“. Jugenderinnerungen für die meisten der Konzertbesucher – und auch für Afrob selbst der sichtlich Spaß auf der Bühne hatte.

 

Hier geht es zur Galerie!!!

Bericht: Claudia Reckfort
Fotos: Andreas Müller