Culcha Candela_Köln_Copyright-Andreas-Müller_for-Konzert-Nerd-2020

18 Jahre Culcha Candela – 18 Jahre mit vielen Erfolgen. Circa 4,5 Millionen verkaufte Tonträger, über 260 Millionen Streams und 1500 Live-Shows umd aktuell werden es ständig mehr. Eine neue Scheibe ist auch schon in Sicht, aber dazu später mehr. Die Band aus Berlin spielt an einem ganz normalen Mittwochabend vor ausverkauften im Haus in der Live Music Hall.

1200 Fans, davon gefühlt 75 Prozent Damenbesuch füllen die Live Musi Hall. Da könnte man in Zeiten von Corona schon Angst bekommen, so eng stehen die Fans im Sall gedrängt. Aber den einzigen Virus den man sich an diesem Abend einfangen kann ist der „Gute Laune Virus“, den der wir eindeutig durch Culcha Candela verbreitet. Nebel, blaues Licht, eine wunderbare Bühnendekoration und Mateo, Johnny, Don Cali und Chino verbreiten vom Fleck weg starke positive Energie. Mit ihrer wilden Mischung aus Pop, Dance, Reggae, Afroklängen, Salsa und Hip-Hop gehören Sie auf jeden „Best of“-Party Mix.

Die Band hat nicht nur das Beste aus 18 Jahren mitgebracht, sondern nur das Besteste. Das sind Ihre größten Hits plus neue Songs wie „Ballern“ und „No tengo problema“. Unterstützt wir die Band durch zwei sehr gute Backgroundsängerinnen und zwei Tänzerinnen, die einfach durch Ihre Bewegungen gute Laune verbreiten. So ist immer alles in Bewegung auf der mit sechs LED-Halblichtbögen bestückten Bühne. Diese wird kurzer Hand zur Tanzfläche, für ihre eigenen Kurz-Choreografien, verwandelt. Das bringt die Hall zum endgültig zum beben.

Der Sound ist an diesem Abend in der Live Music Hall ist richtig fett. Der Gesang wohl temperiert mehrstimmig, so wie es sich für Multi-Kulti aus Berlin gehört. „Berlin City Girl“ wird kurzer Hand zum „Kölner City Girl“ und begeistert die Menge. Alles tanzt, klatsch und feiert die Band ab.

Bei Klassikern wie „Hamma!“ und vor allen Dingen „Monsta“ kommt es noch ein bisschen stärker zu exzessiven Szenen vor der Bühne. Bei der Ankündigung des neuen Stücks „Rhyhtmus/Tattoos“ kocht die Live Music Hall schon komplett. Im Oktober kommt übrigens die neue Scheibe von Culcha Candela raus und dann geht’s auch hoffentlich direkt wieder auf Tour. Die Fans schreien noch einmal begeistert auf und applaudieren einmal mehr euphorisch zu den neuen Klängen. Die gewünschte Zugabe zur Zugabe verspricht die Band auf der nächsten Tour zu liefern.

Und das wird sich keiner der hier Anwesenden entgehen lassen!

Bericht und Bilder: Andreas Müller

Hier geht es zur Galerie!!!